Aissams Weg in den ersten Arbeitsmarkt

Foto Aissams

Foto Aissams

Bereits in seiner Schulzeit startete Aissams Begleitung durch das Jugendcoaching bei arbas Tirol. Beim Erstgespräch und der Vernetzung mit seinem privaten und schulischen Umfeld stellte sich heraus, dass Aissam für sein Ziel, einen Arbeitsplatz am ersten Arbeitsmarkt zu erlangen, seine Fertigkeiten erweitern muss.

Aissam schloss im Juli 2019 das berufsvorbereitende Jahr in einer allgemeinen Sonderschule ab. Auf Empfehlung des Jugendcoachings beantragte Aissam die Assistenz vom Projekt mittendrin, welche ein Jahr später genehmigt wurde.

Im Rahmen von mittendrin fanden weitere Vernetzungsgespräche und Treffen statt. Dabei zeigte Aissam an vielen Arbeitsfeldern Interesse. Es wurde gemeinsam recherchiert, Bewerbungen verfasst und in den verschiedensten Bereichen Praktika organisiert. So konnte Aissam vor Ort seine Fähigkeiten ausprobieren und seine Fertigkeiten weiter trainieren.

Neben dem Interesse, im Einzelhandel zu arbeiten oder eine Teilqualifizierung als Bürokaufmann zu machen, äußerte Aissam auch das Interesse, in einem Krankenhaus zu arbeiten. Durch die Vernetzung mit dem Projekt „Aufwind“ der Tirol Kliniken konnte ein Kurz-Praktikum organisiert und ein Probelauf für eine neu kreierte Stelle gestartet werden. Dort schnupperte er 12 Stunden pro Woche im Bereich der „Versorgungsassistenz“, lernte die Abläufe und Produkte kennen.

Die ersten Tage des Praktikums wurde Aissam von seiner mittendrin-Assistenz im Betrieb begleitet. Gemeinsam wurden Tätigkeiten vor Ort besprochen, Wege trainiert und mit Personen im Betrieb vernetzt. Bald stellte sich heraus, dass Aissam für dieses Praktikum keine persönliche Assistenz am Arbeitsplatz benötigte. Die gute Anleitung seiner Mentoren im Betrieb machte es möglich.

Aissam lernte die Abläufe schnell kennen. Er äußerte den Wunsch, das Praktikum zu verlängern. Bei einem Zwischengespräch wurde besprochen, das Praktikum zu verlängern und die Arbeitsstunden zu erhöhen. Dabei wurde auch eine eventuelle Anstellung in Aussicht gestellt. Aissam zeigte in der Zeit der Verlängerung erneut seine Motivation, Begeisterung und Fertigkeiten vor Ort, sodass der Betrieb entschied, Aissam einzustellen.

Seit Herbst 2021 ist Aissam in einem befristeten Dienstverhältnis, welches ab Herbst 2022 in ein unbefristetes Dienstverhältnis überlaufen kann. Er geht bei den Tirol Kliniken im Dienstort Innsbruck der Arbeit als handwerklicher Assistent nach. Dort arbeitet er zusammen mit seinen Mentorinnen und Mentoren, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut. Zu Beginn seines Dienstverhältnisses begleitete Aissam seine Mentorinnen und  Mentoren auf die verschiedenen Stationen, die ihnen zugeteilt sind und unterstützte vor Ort mit dem Transport und Einräumen von Fassungen oder dem Holen von Bestellungen.

Mittlerweile arbeitet Aissam selbstständiger. Er kennt die verschiedenen Stationen und das Klinikareal gut und erfüllt die Arbeitsaufträge, die ihm aufgetragen werden, gewissenhaft. Zudem übernimmt er ihm zugeteilte Stationen und erledigt Botendienste. Aissam besitzt ein eigenes Diensttelefon, mit dem er jederzeit mit seinen Mentoren in Rücksprache gehen kann.

Nach wie vor wird Aissam von mittendrin begleitet. Auf die Frage, wie Aissam sein Arbeitsplatz gefällt, sagt er, er sei sehr glücklich und stolz, dass er so einen tollen Arbeitsplatz gefunden hat. Auch der Betrieb freut sich sehr über die Unterstützung von Aissam, der von seinen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen als sehr fleißig und freundlich beschrieben wird.

 

 

Mittendrin

Alle Menschen haben ein Recht auf Arbeit. Wir von mittendrin begleiten Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf dabei eine bezahlte Arbeit zu finden und zu behalten.

Mehr erfahren

Weitere Erfolgsgeschichten

Foto Aissams
Symbolbild Kindergarten
Iwan an seinem Arbeitsplatz
Dankeschön Geschenk eine Torte
Christoph an seinem Arbeitsplatz, unterstützt durch technische Hilfsmittel.
Nora freut sich über ihre Arbeit.
Annika mit einer Kollegin an ihrem Arbeitsplatz.
Lukas beim verpacken von Zirbenkissen.
Ein Jugendlicher beim Zubereiten von Mahlzeiten.
Melanie beim Reinigen einer Pferdekoppel.
Anna an ihrem Arbeitsplatz in der Küche eines Seniorenheims.
Melanie an ihrem Arbeitsplatz in der Elektroabteilung.
Eine Jugendliche arbeitet vor dem Computer.
Bild zeigt eine Interspar Filiale.
Soufiane aus Marokko.
Sophie legt Wäsche zusammen, zwei kleine Kinder sehen ihr dabei zu.
Symbolfoto
Bild zeigt Sportartikel im Regal.
Symbolbild - Bild zeigt Hände in der Gebärdensprache.
Symbolbild - Bild zeigt eine schöne alte Türe & Balkon mit Pflanzen.
Symbolbild - Bild zeigt eine Altenpflegerin.
Bild zeigt die Gemüseabteilung in einem Lebensmittelgeschäft.
Vanessa wendet ein technisches Hilfsmittel zum besseren Lesen an.
Das Bild zeigt einen Richtungspfeil.
Schüler besuchen das Jugendcoaching-Büro von arbas Tirol.
Das Bild zeigt eine Zahnprotese.
Jemand einen Kompass in der Hand.
Eine Jugendliche lächelt unter einem Regeschirm.